THE ROAD IS JUST
AN OPTION

Die Welt von Gepida

1993
1994
1996
1998
2004
2005 - 2006
2008
2009
2010 - 2013
2014 - 2016
2017
2018
gepida_history_1993

1993

Unsere Geschichte begann Mitte dieses Jahres, in der Murányi Straße, im Bezirk VII, wo der beinahe 20 Jahre alte György Berkes ein Geschäft mit einer Fläche von 40 qm mietete. Hier gab es genug Platz für ein paar Fahrräder und für die Erledigung von Servicearbeiten, aber den Großteil der aus Italien fertigmontiert importierten Fahrräder lagerte er in der Garage unter dem Haus, die somit zum offiziellen Lager avancierte.

gepida_history_1994

1994

Es kam zu einer weiteren Änderung: wir fingen an, anstatt fertigmontierter Fahrräder Teile zu importieren und die Fahrräder hierzulande zusammenzubauen. Da die Menge an Fahrradteilen, die gelagert werden mussten, stetig wuchs, und auch der Platz für den Zusammenbau zu eng war, wurde eine Montagehalle gemietet, deren Fläche 20-mal so groß war wie die des Lagers von 1993. Diese Fahrräder verkauften wir schon unter dem Markennamen Olimpia.

gepida_history_1996

1996

Der erste Import aus dem Fernost, aus Taiwan kommt an, gefolgt von immer mehr Teilen. In diesen Jahren waren Kaufhäuser unsere größten Kunden, und obwohl unsere gegenwärtige Geschäftspolitik völlig anders ist, bedeuteten diese Jahre einen wirklich großen Aufschwung und Wachstum für unser Unternehmen, das damals noch jung war.

gepida_history_1998

1998

Auf Europas wichtigster Messe in Köln traten wir auf die internationale Bühne. Die Fa. Olimpia Kft. kaufte den wohlklingenden Markennamen Gepida. In diesem Jahr führten wir als erster Osteuropäischer Hersteller das Qualitätsmanagementsystem ISO 9002 ein. Dies zeigte schon die Ausrichtung der Firma, namentlich wurde die Serienproduktion eingestellt, und die Herstellung in eine neue Richtung gelenkt: wir begannen mit der Entwicklung eines Fahrrads höherer Qualität, das in kleineren Mengen hergestellt wird.

Wir bauten unser Netzwerk von Händlern aus. Wir schlossen Verträge in einigen Ländern mit eigenen regionalen Vertretern, in anderen mit Großhändlern ab.

gepida_history_2004

2004

Dies war ein Jahr der Qualitätsentwicklung und der Stärkung der Marke. Die Typenauswahl unserer Fahrräder wurde stets größer, und wir bedienten unserem Kundenkreis, der damals schon zu 80% aus ausländischen Kunden bestand, mit immer besseren Bikes. Zu dieser Zeit konnte man in mehreren europäischen Ländern, in ganz Europa Gepida Fahrräder sehen, welches das Auge erfreute.

gepida_history_2005 - 2006

2005 - 2006

Der Beitritt zum EU stellte uns vor eine große Aufgabe. Obwohl der Freihandel einigermaßen unserer ausländischen Expansion beitrug, im stärkeren Wettbewerb mussten wir sehr aufpassen und unseren Fortbestand sichern. Deshalb begannen wir bei Gepida intensiv mit speziellen Produktentwicklungen und bestimmten die Leitlinien von neuen Produkten, wie zum Beispiel die der Fahrräder PEDELEC (Pedal-Electric = Fahrräder mit elektrischer Unterstützung).

gepida_history_2008

2008

Wir führten unser erstes seriöses elektrisches Fahrrad auf dem Markt ein, was wieder einmal viele neue Länder in unseren Partnerkreis zog. So fanden die Gepida Bikes ihren Weg auch auf die Straßen von Frankreich, der Schweiz und England. Darüber hinaus als Ergebnis der Arbeit, die wir über viele Jahre hinweg in diese Richtung gemacht hatten, wuchs auf dem Fahrradmarkt die Bekanntheit und Anerkennung der Marke Gepida enorm.

gepida_history_2009

2009

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation expandierten wird dank unserer guten Strategie und richtigen Entscheidungen; dieses Jahr zum ersten Mal stellten wir unsere Fahrräder auch in Taipei aus. Neue Länder wurden zu unseren Kunden, wir liebäugelten mit Ländern über die Grenzen Europas.

gepida_history_2010-2013

2010 - 2013

Diese Periode war von stetiger Entwicklung und expandierendem Fahrradmarkt gekennzeichnet. Wir begannen eine umweltfreundliche Lackiertechnologie zu verwenden, und vermarkteten das GPDS-Set.

gepida_history_2014-2016

2014 - 2016

Dank der globalen Expansion erschienen die Gepida Elektrofahrräder auf neuen Märkten: in Australien, Neuseeland, Belgien, Irland, Rumänien, Spanien und Italien. Natürlich stellen wir immer noch traditionelle Fahrräder her, aber den Schwerpunkt wird immer mehr auf Elektrofahrräder gelegt. Unsere neuen Technologien und Design-Lösungen fokussieren auf die Sicherheit der Radfahrer.

gepida_history_2017

2017

Wir eröffneten das Gepida Factory Store in Budapest, wo unser ganzes Sortiment angeschaut werden kann. Im Laden kann fast die ganze saisonale Auswahl von Gepida gefunden werden, einschließlich traditioneller Fahrräder und elektrischer Modelle, sowie Topeak und weiterer innovativen Fahrradzubehöre.

gepida_history_2018

2018

Dank der erhöhten Nachfrage nach unseren Fahrrädern konnten wir unsere Lackiererei robotisieren, weshalb die automatisierten Arbeitsschritte von einem High-Tech-Roboter für Lackieren erledigt werden. Gleichzeitig führten wir schlanke Fertigungsprozesse, wodurch unsere Produktionseffizienz für Jahre gesichert ist.

Fahrradherstellung

dann ...
... und jetzt

WUSSTEST DU, DASS GEPIDA EINE UNGARISCHE FAHRRADMARKE IST?

Die Gepida Fahrräder werden hierzulande mithilfe von heimischen Designern und Entwicklern hergestellt. Die ungarische Fahrradproduktion kann auf sehr schöne Ergebnisse stolz sein, wozu auch wir einen wesentlichen Beitrag leisteten. Alle entwickelten Länder in Europa behandeln das Thema vom Fahrradfahren vorrangig, so auch wir können darauf vertrauen, dass man auf den Fahrradwegen des Landes, deren Anzahl schön wächst, noch mehr Gepida Bikes gesehen können werden in der nahen Zukunft. Gepida könnte fast schon ein Hungarikum sein, da für uns hat die Anerkennung des Heimpublikums den größten Wert.

WARUM SOLLTEST DU GEPIDA WÄHLEN?

Der Schlüssel zur Qualität ist die kontinuierliche Produktentwicklung, die kreative Planung, das klare Design, die präzise Montage, die moderne Technologie und die Verwendung des richtigen Preis-Leistungsverhältnis. Die erfolgreiche Umsetzung der Prozesse ist der Leidenschaft der Mitarbeiter für Fahrräder und Radfahren zu verdanken. Diese Leidenschaft versuchen wir auch in unsere Bikes „einzubauen“.

Es sollte auch nicht vergessen werden, dass mit dem Kauf von ungarischen Produkten Arbeitsplätze geschafft und geschützt werden, der Entwicklung der ungarischen Wirtschaft beigetragen wird, und Verantwortung für unser Land und für die ungarische Gesellschaft übernommen wird. Auch deshalb lohnt es sich, sich für ein Gepida zu entscheiden.

LEBENSLANGE GARANTIE FÜR DEN RAHMEN VON ALLEN GEPIDA FAHRRÄDERN

Für uns ist es wichtig, dass Sie als Besitzer eines Gepida Fahrrades über lange Jahre hinweg das fantastische Gefühl, das einem das Fahrradfahren gibt, mit einem problemlosen und absolut zuverlässigen Bike genießen können. Im Rahmen der lebenslangen Garantie verpflichtet sich Gepida, dass bei Problemen mit dem Rahmen, die sich eventuell später ergeben, innerhalb kürzester Zeit den mangelhaften oder beschädigten Rahmen repariert oder ersetzt, und zwar entweder direkt oder über einen Distributor.

Die hohe Qualität, die professionelle Produktionstechnologie und das Know-how der Ingenieure von Gepida gewähren die Basis für die lebenslange Garantie für unseren Fahrradrahmen. Gerade deswegen achten wir besonders beim Entwurf der Rahmen auf die langfristige Nutzbarkeit bzw. die leichte Handhabung.

Es ist wichtig, dass man sich auf unserer Website unter dem Menüpunkt Fahrrad-Registrierung registrieren soll, um den Garantieanspruch geltend machen zu können. Nach Registrierung deines Fahrrads tritt die lebenslange Garantie für den Rahmen in Kraft.

Gepida Factory Store

Es ist die Mission von Gepida Factory Store, die Welt vom Radfahren in einzigartiger Qualität in Ungarn zu repräsentieren, und jedem Fahrradfahrer qualitativ hochwertige Verpflegung anzubieten.

Im Laden kann fast die ganze saisonale Auswahl von Gepida gefunden werden, einschließlich traditioneller und elektrischer Modelle.

Wir helfen bei der Auswahl

Bei der Auswahl und Beratung helfen qualifizierte Mitarbeiter, die mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Fahrradfahren haben. Darüber hinaus gibt es im Laden auch eine bequeme Lounge-Ecke, wo ein Touch-Screen-Katalog bzw. Videopräsentationen bei der Auswahl helfen.

Kostenlose Probefahrt mit dem E-Bike

Man kann gar nicht in Worte fassen, was für großes Erlebnis es ist, an einem elektrischen Fahrrad zu fahren. Steigen Sie auf und testen Sie es, da die Probefahrt kostenlos ist und eine direkte Erfahrung bezüglich der Technologie und Qualität unserer Fahrräder bietet. Für die Probefahrt müssen Sie nur ein Anmeldeformular ausfüllen.

Markenunabhängiger professioneller Service

Gepida Factory Store wird mit einem markenunabhängigen, professionellen Service ergänzt, wo man den erfahrenen Service mit der Reparatur von jedem Fahrrad ruhig beauftragen kann, unabhängig davon, ob es sich um die kleinste Hilfeleistung oder die jährliche Generalreparatur geht.

GEPIDA STORE KONTAKT:

Öffnungszeiten:
M-F 11:00–19:00
Sam 11:00–17:00
Gepida store a Bartók Béla úton